Im Rahmen der Projektwoche der Grundschule Horgenzell hatte die Projektgruppe „Bach“ das Glück, dass das Ökomobil des Regierungspräsidiums Tübingen für einen Vormittag da sein konnte.

In voller Ausrüstung für die bevorstehende Exkursion an die „Ettishofer Ach“ am Ortsrand von Horgenzell zog die 21-köpfige Projektgruppe los.
Die Gruppe setzte sich aus der 1.-6. Klasse zusammen und fieberte dem Ökomobil entgegen.

Am Bach angekommen, erwartete uns der bunte Lastwagen bereits. Von einer sehr fachkundigen Naturforscherin wurden wir freundlichst empfangen und gleich in ein erlebnispädagogisches Spiel begleitet.

In der anschließenden Unterrichtseinheit wurden die Schülerinnen und Schüler sehr lebendig und sensibel an das Forschungsthema herangeführt. Nachdem alle Kinder vorsichtigst einige Kleinstlebewesen aus dem Bach gesiebt hatten, wurden diese mit fachmännischen Mikroskopen und Anschauungstafeln im fahrenden Ökomobil-Klassenzimmer untersucht und bestimmt.

So lernten die Projektteilnehmer, welche kleinen Tierchen im Bach die Wasserqualität bestimmen und sie können sagen:
Die „Ettishofer Ach“ in Horgenzell hat ein sauberes Wasser mit einer guten Wasserqualität!!!

Das Ökomobil, das uns das Regierungspräsidium Tübingen kostenlos zur Verfügung gestellt hat, war ein besonderes Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler dieser Projektgruppe.

Überhaupt hat die Projektwoche allen Kindern unserer Schule sehr viel Spaß gemacht, was man bei der Ausstellung der Projektarbeiten am Sommerfest der Gemeinschaftsschule Horgenzell vergangenen Donnerstag sehen und erleben konnte.


Bildungspartnerschaften:

rafilogo bildblank  langerlogo

 

 schreinerei kaiser  hagg gindelelogo 465w